30.09.17.     Kaitersberg...  
jetzt unter
Rückschau
anklicken
 

Zur Information

Alle Aktivitäten unserer Sektion kündigen wir in der PNP an: Dienstags unter unserem Sektions- Emblem und zwei Tage vor der Veranstaltung in der Rubrik „Vereine“ im Lokalteil.
Reine Fußwanderungen in die Umgebung bedürfen keiner Anmeldung und sind in der Regel für Ihre ganze Familie geeignet. Das gilt auch für Versammlungen, Vorführungen und Besichtigungen.

Bei Tagesfahrten zum Wochenende bringt uns ein von der Sektion gemieteter Omnibus in die Wanderlandschaft und auch wieder zurück.

Anmeldungen dazu in unserer Geschäftsstelle Firmianstraße 10
 jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 10.00 u.11.45 Uhr.
Vom 09. 11. bis 31. 12. ist unser Büro nicht besetzt.

 

Anmeldungen entweder persönlich oder einfacher: telefonisch (0851) 754094 mit Einziehungs-  auftrag und Angabe des Zustiegsorts. Abmeldung zu einer Wochenendtour ist nur bis spätestens Dienstag 11.45 Uhr möglich. Lassen Sie sich zur Sicherheit Ihre Abmeldung bestätigen, um Fehleintragungen zu vermeiden. Bei eventuellen späteren Nachfragen bitte nur den zuständigen Wanderführer anrufen. (Rufnummern auf der Innenseite des Deckblatts des Wanderprogramms). Faschingsdienstag und Gründonnerstag keine Bürostunden.
Die Fahrpreise können telefonisch erfragt werden. Jugendliche, Studenten und Auszubildende (bis zu 18 Jahren) zahlen den halben Preis. Für Kinder bis 12 Jahre (in Begleitung erwachsener Mitglieder) sind nur je 2,- Euro zu entrichten.
 

Wochenfahrten
Zweimal im Jahr verbringen wir eine Wanderwoche mit Standquartier in besonders lohnenden Gegenden. Aus gutem Grund sind persönliche Anmeldungsformalitäten hierzu unbedingt einzuhalten: Persönliche Anmeldung mit Anmeldeschein, Eintrag in die Teilnehmerliste und Anzahlung von 100,- Euro (per Einziehungsauftrag) pro Person zu den bekannten Öffnungszeiten in unserer Geschäftsstelle Firmianstr. 10. Restbetrag fällig vor Fahrtbeginn (per Einziehungsauftrag). Anmeldescheine können dienstags und donnerstags in der Geschäftsstelle abgeholt werden. Die Anmeldung ist verbindlich. Rücktritt ist bis 4 Wochen vor Reiseantritt möglich. Muss nach diesem Zeitpunkt jemand von der Reise zurücktreten und steht kein Ersatz zur Verfügung, sind anteilige Kosten für Erkundung und Busfahrt zu zahlen. Hotelkosten sind, sofern sie anfallen, zu entrichten. Auf die Möglichkeit des Abschlusses einer privaten Reiserücktrittversicherung wird hingewiesen.Eine Person kann nur sich selbst, ggf. noch ein Mitglied dazu anmelden (Bei Doppelzimmer). Briefliche Anmeldungen, auch wenn sie schon voraus abgegeben werden, landen auf der Warteliste.Für alle Fahrten/Wanderungen gilt: Mitglieder haben Vorrang vor Nichtmitgliedern.


Die Teilnahme an den Veranstaltungen der Sektion geschieht in eigener Verantwortung. Der Wanderführer ist nur für den Verlauf der Veranstaltung zuständig. Für Ausrüstung, Kondition sowie Einhaltung der Straßenverkehrsordnung ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.
Gäste werden gebeten, sich zu Beginn der Wanderung mit dem Wanderführer bekannt zu machen. Sie unterwerfen sich stillschweigend der Wanderordnung. Die Teilnehmer werden gebeten, den Anordnungen der Wanderführer Folge zu leisten und ihnen die Führung nicht durch VORAUSEILEN oder ZURÜCKBLEIBEN zu erschweren. Wer sich von der Gruppe entfernen will oder die Absicht hat, die Route zu ändern oder abzukürzen, muss dies dem Wanderführer mitteilen. Wer vorauseilt
oder zurückbleibt, tut dies, auch wenn er sich beim Wanderführer abmeldet, auf eigene Verantwortung. Die angegebenen Zeiten sind reine Wanderzeiten. Kinder sollen nicht ohne Aufsicht der Eltern sein. Auf Touren, die über die eigenen Kräfte gehen, sollte verzichtet werden.
Geeignetes Schuhwerk (keine Halb- oder Sportschuhe) ist selbstverständlich erforderlich. Das Mitnehmen von Wanderstöcken wird empfohlen.
Für Radtouren wird das Tragen eines Helmes dringend empfohlen. Die Fahrräder müssen den Sicherheitsvorschriften entsprechen.


Zustiegsmöglichkeiten, bei der BayWa beginnend, jeweils 20 Minuten vor der im Wanderplan angegebenen Abfahrtszeit vom ZOB. Zwei (bisweilen auch drei) Wandergruppeneinteilungen sind bei fast allen Fahrten möglich.